In einer Großstadt, die ein Projekt ins Leben gerufen hat, selbst zur »Fahrradstadt« zu werden, gibt es sicherlich genug Möglichkeiten, Zeichen zu setzen und konkrete Verbesserungen für den Radverkehr anzustoßen. Fahrradstraßen sind solche Schritte. Schon 2013 haben wir gefordert, dass die Konrad-Adenauer-Allee zur Fahrradstraße werden soll. Der damalige Umbau der Straße in eine inzwischen relativ verkehrsarme Tempo-30-Zone wäre die Gelegenheit gewesen. Stattdessen gab es »optische Einengungen«, damit der KFZ-Verkehr etwas vom Gas geht. Dieser Schritt wurde teils deutlich kritisiert.

Heute sind wir dann doch endlich so weit: Am 9.5.2019 hat der Bauausschuss einstimmig beschlossen, dass nun endlich die Anordnung einer Fahrradstraße kommen soll. Wir danken natürlich den Antragstellern von Pro Augsburg und den Grünen und dem Bauausschuss für das klare Votum. Nur ein Detail am Rande können wir uns dann doch nicht verkneifen: Die ersten mit dieser Forderung, wart auch ihr damit nicht. ;-)