Nav Ansichtssuche

Navigation

die treppe muss weg

 

Eine Fluchttreppe am falschen Platz. Aufgrund nicht mehr erklärlicher Planungsfehler errichtet an der engsten Stelle des ganzen nördlichen Bahnhofumfelds direkt an der Fahrrad- und Fußgängerampel Ecke Pferseer Str. / Viktoria Str. Eigentümer ist das "Helios-Center" - Nachfolger des insolventen Fuggerstadtcenters auf dem Grundstück der ehemaligen Hauptpost Augsburg. 

Dort an dieser Ecke kommen sich tagtäglich Hunderte von wartenden oder vorbeifahrenden Fußgänger und Radfahrer ins Gehege. Besonders morgens zur Stoßzeit weichen Radfahrer und Fußgänger auf die stark befahrene Straße aus und gefährden sich dadurch.

Dabei wäre die Lösung so einfach: die Treppe ein paar Meter weiter westlich also bergab Richtung Pferseetunnel verschieben. Dort ist genug Platz, weil der Gehweg nur an der Ecke so eng ist.

Die Forderung, die Treppe zu verlegen, ist alt. Tausendmal erhoben - und tausendmal wurde nicht reagiert. Pressemitteilungen, Ortstermine, auf Versammlungen angesprochen, Verantwortliche mehrfach angeschrieben, Leserbriefe geschrieben - diese Treppe bleibt im Verantwortungs-Ping-Pong zwischen Stadt und Immobilieninvestor des "Helios-Center" hängen und entwickelt sich zum Symbol einer auf Plakate und Events statt auf Problemlösungen fixierten Fahrradstadt. 

Der Bürgeraktion Pfersee-Schlössle ist der Geduldsfaden gerissen. Sie hat zusammen mit Aktiven des ADFC-Augsburg am 29. Juni eine Aktion organisiert, um es wirklich jedem klar zu machen: die Treppe muss weg! Vorbei radelte die Critical Mass auf ihrer monatlichen Tour.

Ob die Verantwortlichen der Stadt diesmal reagieren?

 

Zusätzliche Informationen