Nav Ansichtssuche

Navigation

Beitragsseiten

Radler-Dress

Benutzt man eng anliegende Radlerhosen, sollten diese über komfortable Sitzpolster mit möglichst wenigen Nähten verfügen. Radlerhosen gibt es auch mit langen Beinen, allerdings sind diese teurer. Preiswertere Überhosen, zum Beispiel Laufhosen und Beinlinge erfüllen denselben Zweck.

Ein Trikot sollte eng am Körper anliegen, um Schweiß am besten nach außen geben zu können – und so lang sein, dass es auch bei gebeugter Körperhaltung den gesamten Rücken bedeckt. Weil Fahrradtrikots häufig aus Synthetikstoffen oder aus Mischgewebe mit Natur- und Kunstfasern bestehen, sind sie optimale Kleidungsstücke unter atmungsaktiven Regen- und Windjacken.

Radler-Handschuhe haben neben dem Schutzeffekt beim Sturz noch einen weiteren Vorteil: Während der Fahrt kann das Stoffpolster Lenker-Vibrationen und den Druck beim Abstützen abfangen – und so tauben Händen bei längeren Touren vorbeugen.

Zusätzliche Informationen